HR SEO

Suchmaschinenoptimierung für Ihre Karriereseite

Hand aufs Herz: Wenn Sie etwas in die Google-Suche eingeben, schauen Sie sich wirklich das 11te und 12te Suchergebnis an? Wahrscheinlich lautet die Antwort: „Nein“. Laut Sistrix fallen über 60% der organischen Klicks auf das erste Suchergebnis.

Wenn Sie auf der Suche nach passenden Kandidaten für Ihr Unternehmen sind, ist es von enormer Wichtigkeit, dass Sie einen der vorderen Plätze belegen, um eine Chance auf vielversprechende Kandidaten zu haben. Denn unterhalb der ersten Plätze nimmt die Klickwahrscheinlichkeit exponentiell ab. Auf Seite zwei der Google Suchergebnisse (Platz 11 bis 20), klicken nur noch 0,17 % der Kandidaten!

Wie wäre es, wenn für Ihr Unternehmen relevante Kandidaten ohne Umwege direkt auf Ihre Karriereseite klicken? HR SEO dient genau diesem Zweck!

Mit HR SEO mehr Kandidaten auf Ihre Karriereseite bringen

Immer mehr Kandidaten nehmen bei der Suche nach Jobs nicht mehr den Umweg über eine generische Stellenbörse. Der schnellste Weg passende Stellen zu finden führt über die klassische Suchmaschine (Google). Man gibt nur einen Jobtitel ein und schon wird eine Vielzahl an dazu passenden Ergebnissen angezeigt.



Was bedeutet HR SEO?

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimierung und heißt übersetzt Suchmaschinenoptimierung. Die Suchmaschinenoptimierung umfasst alle Maßnahmen, die darauf abzielen die Sichtbarkeit von Webseiten, im Falle von HR SEO also von der Karriereseite, in den Suchmaschinen zu erhöhen. So erscheint Ihre Karriereseite in den Suchmaschinen mit einer besseren Platzierung und wird deutlich häufiger von Ihrer Zielgruppe besucht.

 

Und wie funktioniert HR SEO?

Onpage Optimierung

Bei der Suchmaschinenoptimierung gibt es verschiedene Disziplinen. Die Onpage Optimierung beinhaltet unter anderem die Anpassung oder den Aufbau der Informationsstruktur. Wie werden Kandidaten durch Ihre Karriereseite geführt? Welche Wege nehmen Sie und welche Informationen sind wo zu sehen? Wie ist die Gliederung der Karriereseite, wie ist die Navigationsstruktur aufgebaut? Aber auch die Gliederung und die Struktur der Contentseiten, also der Inhaltsseiten ist sowohl für die Kandidaten als auch für die Suchmaschinen von enormer Wichtigkeit.

Ebenfalls wichtig ist es, dass die Suchmaschine erkennt, ob Ihre Zielgruppenseite passend zu der Anfrage der Kandidaten ist und sie somit besonders gut platziert. Hier spielt auch die Dichte bestimmter Schlagwörter, auch Keywords genannt, eine wichtige Rolle. Wenn Ihre Zielgruppe, nehmen wir an es sind Maschinenbauingenieure, in der Suchmaschine nach einem Job suchen, dann sollte das Suchwort, dass der/die Kandidat*in die Suchleiste eingibt (Keyword) auch auf Ihrer Zielgruppenseite vorkommen. Wie oft die Dichte des Keywords auf der Seite ist, hängt stark auch vom Wettbewerb des Keywords ab. Die Platzierung setzt sich grob aus der Keyworddichte der Zielgruppenseite (also beispielsweise Maschinenbauingenieure), der Wettbewerbsdichte und der ständigen Veränderung der Richtlinien der Suchmaschinen zusammen,

Bei der Onpage Optimierung werden also Teile Ihre Karriereseite optimiert oder gegebenenfalls auch neu gemacht, um die Karriereseite möglichst den aktuellen Richtlinien der Suchmaschine anzupassen, technisch auf dem neuesten Stand zu sein und auf die jeweilige Zielgruppe einer Zielgruppenseite eingehen zu können.

Offpage Optimierung

Des Weiteren gibt es noch die Offpage Optimierung. Hierbei handelt es sich um alle Maßnahmen, die außerhalb der eigenen Karriereseiten durchgeführt werden, um die Seite bekannter zu machen. Beispielsweise handelt es sich um externe Linkverbindungen. Das Prinzip ist ähnlich wie die Empfehlung eines Bekannten. Wenn eine thematisch zu Ihrer Karriereseite passende Website einen Link zu Ihrer Website gesetzt hat und ihn für die Suchmaschine erkennbar macht, so wertet die Suchmaschine diesen Link als positives Feedback und Ihre Seite wird als wichtiger eingestuft. In den Social Media Kanälen funktioniert das Prinzip ähnlich.

Google for Jobs

2019 veröffentlichte die Suchmaschine Google das Feature Google for Jobs in Deutschland. Durch Google for Jobs wird die Stellensuche über die Suchmaschine zusätzlich vereinfacht. Aktuell gelangen Kandidaten über Google for Jobs meist auf verschiedenste Stellenbörsen. Ihre Stellenanzeige steht also im direkten Wettbewerb mit der Konkurrenz. Durch die Optimierung Ihrer Stellenanzeigen, werden Sie mit Ihrer Karriereseite bei Google for Jobs gelistet und Ihre Zielgruppe gelangt direkt auf Ihre Karriereseite.

Die Kombination aus der Optimierung der Website selbst, die Optimierung des Umfeldes der Website und der Optimierung Ihrer Stellenanzeigen dient also dazu in den Suchmaschinen eine möglichst gute Platzierung zu erreichen, um qualitativ hochwertige Kandidaten zu Bewerbern zu machen.
 

Wie können wir Sie im HR SEO unterstützen?

Wir unterstützen Sie dabei, bei den für Sie relevanten Suchbegriffen gefunden zu werden und sorgen mit gezielten SEO-Maßnahmen dafür, dass passende, hochqualifizierte Kandidaten auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden und direkt auf Ihrer Karriereseite landen.

Unsere Vorgehensweise im HR SEO

1. Wir lernen Sie kennen

In einem Kickoff-Workshop legen wir gemeinsam die Ziele, die Zielgruppen, den Zeitrahmen und das zur Verfügung stehende Budget fest. Bei den folgenden Maßnahmen helfen uns die im Workshop erarbeiteten Vorgaben, um stets alle Aspekte im Auge zu behalten und alles darauf auszurichten, Ihre Ziele zu erreichen. 

2. Ist-Stand Analyse

Im HR SEO ist der Ablauf ähnlich wie beim klassischem SEO. Zunächst ist es sinnvoll, die bestehende Karriereseite nach den SEO Kriterien zu analysieren. Die Ist-Stand Analyse zeigt unter anderem auf, wie die Seite aktuell performt, welche Unterseiten gut aufgestellt sind und wo es Handlungsbedarf gibt. Dabei betrachten wir die Karriereseite selbst (OnPage) sowie alles, was außerhalb der eigenen Karriereseite (OffPage) relevant ist, z.B. die Verlinkungen auf externen Webseiten oder auf SocialMedia Plattformen wie Facebook oder LinkedIn.

3. Keyword-Optimierung

Nachdem alle Fragen zur Zielgruppe und den zu optimierenden Seiten geklärt sind, ist es notwendig eine Keyword Recherche durchzuführen. Anhand des Suchverhaltens der Zielgruppe, des Suchvolumens pro Monat und der Stärke des Wettbewerbes wird pro zu optimierende Seite ein Fokus-Keyword festgelegt. Das Suchverhalten ist je nach Zielgruppe unterschiedlich. Maschinenbau-Ingenieure suchen z.B. eher nach "Maschinenbauingenieur Jobs", Bauingenieure dagegen suchen eher nach "Bauingenieur Stellenangebote". 

Die mit Ihnen um Keywords konkurrierenden Wettbewerber werden analysiert. Die durchschnittliche Keyword-Dichte sowie die optimale Textlänge und die allgemeine SEO Performance werden ermittelt, um ein umfassendes Bild zu erlangen, welche Erwartungen die Zielgruppe an bestimmte Keywords und deren Suchergebnisse stellt.

 

 

4. Content-Optimierung

Bei der Content-Optimierung spricht man nicht nur über die Optimierung des Textes, sondern ebenfalls über die Optimierung von Bildern und Videos. Hierbei ist besonders eine gute und für die Zielgruppe sinnvolle Seitenstruktur und Informationsarchitektur wichtig. Anhand der Keyword- und Wettbewerbs-Recherche wird ein umfassendes Textbriefing aufgesetzt. Außerdem ist es sinnvoll, sich im gleichen Zuge über die interne Linkverbindung und die Bildoptimierung Gedanken zu machen.

5. Technische SEO Optimierung

Unter dem Aspekt der technischen SEO Optimierung fällt unter anderem die Erstellung einer sinnvollen Informationsarchitektur. Darunter zählt auch die Optimierung der URL-, Navigations- und Seitenstruktur. Ebenso die Optimierung für alle Endgeräte, die Weiterleitungsstruktur, die Vermeidung von doppeltem Content, die Linkstruktur, die Optimierung von Ladegeschwindigkeiten und die Steuerung der Bots.

Fazit: Die Seite ist optimiert und das war es – zack auf Platz 1?

Nein, so funktioniert SEO leider nicht. Gerade im Bereich des HR SEOs gibt es eine große Wettbewerbsdichte. Die Suchergebnisse sind nicht starr, sie verändern sich, abhängig davon wie die Zielgruppe sich verhält und welche neuen Inhalte interessant werden. Außerdem veröffentlicht Google in regelmäßigen Abständen viele interne Updates, um die Suchergebnisse für Kandidaten zu verbessern.

Daraus ergibt sich das Ziel, die Seite immer aktuell zu halten und immer weiter zu optimieren. Das Internet profitiert davon, dass sich Menschen und somit Kandidaten verändern und immer neues Wissen suchen und auch vermitteln. Ist eine Webseite also statisch und bleibt über lange Zeiträume unverändert, wird sie zwangsläufig zunehmend irrelevant für Suchergebnisse.

Unsere Kompetenz macht Sie sichtbar


HR SEO leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, dass Sie als Arbeitgeber besser gefunden werden. Als Experten für Suchmaschinenoptimierung analysieren wir Ihre Karriereseite nach allen gängigen Suchmaschinen-Kriterien im Onpage- und Offpage-Bereich.

Anhand dieser Analyse und Informationen zu Ihren Zielen und Zielgruppen beraten wir Sie umfassend hinsichtlich Ihrer HR SEO-Strategie und erstellen Maßnahmenempfehlungen.

Sie wollen von Ihrer Zielgruppe besser gefunden werden? Dann kontaktieren Sie uns.