Wie können Unternehmen der zunehmend schwierigen Besetzung von offenen Vakanzen entgegentreten?

Die Berufe, so wie wir sie bisher kennen werden sich im Laufe der kommenden Jahre sehr verändern.  
Das Weltwirtschatfsforum prognostiziert, dass 65% der Berufe, die wir 2025 ausüben werden, 2015 noch nicht existiert haben.
Das bedeutet sowohl für die Bewerber als auch für HR-Abteilungen eine enorme Herausforderung.

Wie können in Zukunft die Stellen besetzt werden, deren Stellenbeschreibung nahezu einzigartig sind? Wie kommen passende Kandidaten zur passenden Stelle?

HR SEO als eine der Lösungen für zukünftige Stellenbesetzungen

Die Suche der KandidatInnen beginnt immer häufiger über Suchmaschinen. Aber auch jede Jobbörse hat einen Algorithmus, der den KandidatInnen die passenden Suchergebnisse liefert. Wenn Stellentitel immer einzigartiger werden, gibt es weniger Wettbewerb und die Stellenausschreibung wird weit oben gelistet.

Allerdings kennen KandidatInnen diese einzigartigen Vakanzen nicht. Sie werden also nicht wissen, wonach sie suchen müssen, um die für sie vielleicht perfekt passenden Stellen zu finden.

Die Kombination aus Zielgruppenseiten, die die KandidatInnen ansprechen und im Idealfall ihre Fähigkeiten herausfiltern, sowie HR SEO, also die Optimierung der Zielgruppenseiten, führt dazu, dass KandidatInnen Ihr Unternehmen trotz der erschwerten Umstände in Zukunft weiterhin finden können.

 

Was sind Zielgruppenseiten?

Zielgruppenseiten bezeichnen Unterseiten auf Ihrer Karriereseite, die eine bestimmte Zielgruppe ansprechen.
Sie sind vergleichbar mit Kategorien in einem Onlineshop. Im Onlineshop gibt es beispielsweise die Oberkategorie Elektronik. Diese spaltet sich dann weiter in Kategorien wie Smartphones, Fernseher und Navigation. Hier geht es nochmal mit Unterkategorien wie beispielsweise Auto Navigation, GPS Geräte und Zubehör weiter.

Ebenso kann es sich auf einer Karriereseite verhalten. Von der Oberkategorie „Berufserfahrene“ geht es weiter zu IT, Logistik und Ingenieure. Und dann weiter mit Maschinenbauingenieuren, Chemie Ingenieuren oder Wirtschaftsingenieuren. Diese Unterseiten sind Zielgruppenseiten.

 

Sind Zielgruppenseiten in Kombination mit HR SEO die Lösung?

Doch in Zukunft gibt es vielleicht nicht mehr DEN Maschinenbauingenieur. Dennoch ist es sinnvoll, den Kanal offen zu halten und auf der Zielgruppenseite nochmals zu selektieren. Beispielsweise kann ein kleiner Test auf der Zielgruppenseite die Stärken der KandidatInnen abfragen und die Auswertung wird dann als vorgefiltertes Jobboard ausgegeben. Ebenfalls könnten KandidatInnen den CV hochladen, oder Plattformen wie Xing und LinkedIn nutzen, um eine personalisierte, auf die Fähigkeiten der KandidatInnen angepasste Seite ausgespielt zu bekommen.

Auf der Zielgruppenseite selbst findet man weiterführende Informationen zum Arbeitgeber, den Kollegen, den Benefits, Angaben zum Bewerbungsablauf und auf eine Vorauswahl an Vakanzen, die zur Zielgruppe passen könnten, falls die KandidatInnen die Seite nicht weiter personalisieren wollen.

Ist die Zielgruppenseite HR SEO optimiert, kann sie von KandidatInnen in den Suchmaschinen gefunden werden. So ist sowohl die Quantität, mehr potenzielle KandidatInnen durch den offenen Kanal, als auch die Qualität der späteren Bewerbungen, gesichert.

 

Ziel ist es also in der Suchmaschine zunächst einmal quantitativ alle Kandidaten abzufangen, die gezielt nach einem Job als beispielsweise Maschinenbauingenieur suchen. Auf der Zielgruppenseite werden sie dann gefiltert und zum passenden Job geleitet.

Wer also auch in Zukunft qualitative Bewerbungen haben und seine Zielgruppe(n) erreichen will, kommt um eine Lösungsstrategie nicht herum. Zum Vorteil, dass die KandidatInnen überhaupt auf das Unternehmen aufmerksam werden, kommt, dass die Zahl der Bewerbungen abnimmt, während die Qualität der Bewerbungen zunimmt und somit die Vorauswahl erleichtert.

 

Fazit

Durch Zielgruppenseiten in Kombination mit HR SEO können Unternehmen die Quote und Qualität von Bewerbungen trotz in Zukunft vermehrt schwierigen Bedingungen erreichen.

Gern berate und begleite ich Sie beim richtigen Aufbau von Zielgruppenseiten passend zu Ihrer Zielgruppe und passend auch zu Ihren Unternehmensstrukturen.

Autor


Lilly Otto ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich der Suchmaschinenoptimierung unterwegs. Davon beschäftigt sie sich seit 7 Jahren mit den speziellen Anforderungen des HR SEO.